Heilige Apollonia

Apollonia lebte im 3. Jahrhundert im ägyptischen Alexandria unter einem christenfreundlichen Kaiser. Die Zeiten änderten sich, Christen wurden verfolgt im Römischen Reich, gejagt, manche grausam gefoltert. Dieses Schicksal traf auch Apollonia. Legenden berichten, ihr seien die Zähne mit einer Zange ausgerissen und das Kinn zertrümmert worden. Man bedrohte sie wegen ihres Glaubens mit dem Scheiterhaufen. Sie stürzte sich selbst hinein, so ist es überliefert. So wurde sie zur Märtyrerin. Oft wird sie mit Zange und Zahn abgebildet und gilt wegen ihrer Geschichte als Patronin, als die Schutzheilige von Zahnärzten und Helferin gegen Zahnleiden.

In unserer Praxis hat sie deshalb einen besonderen Platz bekommen.
Ihr Gedenktag ist übrigens der 9. Februar